...ob Besuch zur Grundstückssuche oder Rückzug zur eigenen Besinnung oder Urlaub mal anders oder mal in einer Burg nächtigen.....   

 

 

was auch immer, bei uns fühlt man sich wohl und erholt sich bestens !!

 

 

 

Es gibt zwei unterschiedlich große

 

Unterkünfte im Gästehaus und die

 

Unterbringung im Gästeturm

 

mit herrlicher Aussichtsplattform in unserer Hauptburg

 

und die Unterbringung in der neuen Gästeburg mit

 

großen Familienzimmern und der umwerfend schönen

 

Aussicht vom der 5.Etage des Turmes.

 

 

 

 

Hier sind uns private Gäste und

 

Freunde willkommen und wir bitten lediglich

 

zur Kostendeckung um kleine Spenden.

 

 

 

 

Belegungs-Anfragen bitte über unser

 

Kontaktformular stellen.

 

 

 

 

 

Es geht nicht um fette Gewinne und Geschäft,

 

sondern um private Kostendeckung für kleine

 

feine und wichtige Begegnungen unter

 

Menschen, um das Ausruhen vom verrückten

 

Alltag in einem herrlichen Privatpark und das

 

Verweilen in einer einfachen Burg, wo

 

manches noch so ist wie im Mittelalter, doch

 

schon mit Strom und Licht und fließend

 

Wasser und anderen

 

Annehmlichkeiten, aber kein Luxus, kein

 

Schnick-Schnack und Ablenkung vom

 

eigentlich Leben, dessen man sich hier

 

bewusst werden kann, alleine oder mit Familie

 

in der Natur oder in Gesprächen, im

 

gemeinsamen Austausch.

 

 

 

Damit sich dies jeder leisten kann, liegt der

 

private Spendenbeitrag zur Kostendeckung für

 

eine Übernachtung in der Burg

 

bei nur 30.000 Gs (ca.5 Euro).

 

Zum Vergleich: ich fand andere Angebote im Netz, nicht von exklusiven Hotels, sondern auch von deutschen Auswanderern, wo eine Übernachtung 25 Euro und drei Mahlzeiten 45 Euro pro Tag kosten = 70 Euro pro Kopf und Tag.

Das ist schon ein sehr gutes Geschäft, doch das wollen wir nicht. Bei uns seid Ihr privat, bekommt keine Rechnung und es gibt keine Haftung. Ihr könnt Euch auch selbst versorgen oder für 20.000 GS (ca.3,30 Euro) Kostenanteil pro Mahlzeit mit essen.

Zwei Rucksacktouristen bezeichneten uns als preiswerteste Unterkunft in Paraguay, denn ihre zuvor preiswerteste Übernachtung war für 11 Euro pro Person im 18-Betten-Zimmer.   

 

 

 

 

Herz, was willst Du mehr?

 

 

 

Wir wollen Euch eine private Herberge sein,

 

wo Freunde privat übernachten dürfen.

 

Wir weisen besonders darauf hin, dass dies

 

kein gewerbliches Angebot ist, sondern ein

 

Privatangebot auf Mini-Spendenbasis.

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen an alle

 

Rucksacktouristen, Weltenbummler, Urlauber

 

und Entspannung Suchende !

 

Bilder von unserer Burg könnt Ihr unter Rubrik

 

Galerie anschauen.

 

Anfragen für Euren Besuch bitte über unser Kontaktformular hier klicken

 

 

Wir erleben immer wieder, dass Besucher zwar dieses Angebot lesen, dass Vieles noch so ist wie im Mittelalter und bei uns keinen Wert auf äußere Ablenkung vom Leben durch unnötigen Luxus gelegt wird, doch kommen einige Wenige bei ihrem Besuch bei uns überhaupt nicht klar damit. Sie haben sich selbst überschätzt im Betreben zurück zur Natur und zum einfachen Leben auf dem Lande und flüchten regelrecht nach ein oder zwei Nächten aus fadenscheinigen Gründen in ein Hotel in der Stadt und werden nicht mehr gesehen bei uns :-)

 

Für uns ist das nicht schlimm, doch empfinden es diese Art Gäste schlimm und davor wollen wir solche in Watte einzupackenden Zeitgenossen mit diesen Zeilen warnen, damit sie sich selbst prüfen, ob sie wirklich mit folgenden Fakten klar kommen, sonst macht der Besuch bei uns keinen Sinn und keine Freude:

 

Wir haben kein hochglanzverfliestes Bad mit Bidet und temperatureinstellbarem Wasser, keine Klimaanlage und keine Radioberieselung oder gar Fernsehprogramm während des Vorganges sich seiner Hinterlassenschaften zu entledigen. 

Wir haben in einer Burg Bio-Toiletten zur Kompostierung und in der anderen Burg zwei Erker, wo die Hinterlassenschaften hinunter in den Burggarten fallen. In beiden Burgen sitzt man bequem auf einem großen Holzsitz und diese Orte der Entledigung liegen hygienisch und schwingungsmäßig wertvoll nicht in den Bädern, die der äußeren Reinigung dienen und verursachen dort keine Geruchsbelästigungen wie in vielen modernen Hochglanzbädern mit Toilette im selben Raum.

Selbstverständlich haben alle Toiletten Toilettenpapier und jeweils eine Flasche Wasser, sodass man sich auch nass reinigen kann wie auf einem Bidet.  

Warum wir denn keine Wasserspülung eingebaut hätten, wurden wir schon gefragt, ganz einfach und einleuchtend, weil wir die Hinterlassenschaften nicht erst zur nahen Ansicht und Beschnupperung in einer Schüssel auffangen, von wo aus dann wieder alles weggespült werden muss. Bei uns fällt sofort alles hinab, das ist eine viel praktikabelere Lösung ohne unnützen Aufwand drum herum, wie es unsere Vorfahren schon immer machten, bis die "moderne" Wohnart die Toiletten ins Haus und in die Wohnung verlagerte.
Bei uns befinden sich die Toiletten wie früher schon immer außerhalb des Wohnbereiches.

 

Unsere Wasch- und Duschräume in beiden Burgen haben fließendes Wasser, welches von der Natur temperaturgesteuert ist, nicht elektrisch.  Unser Leitungswasser hat in Paraguay je nach Außentemperatur übers Jahr verteilt ca. 18 bis 30 Grad Celsius.  Gesunde Menschen brauchen dazu keine künstliche Aufwärmung über Durchlauferhitzer. In unserer Hauptburg haben wir noch einen alten Badeofen, mit dem man trotzdem Wasser zusätzlich erwärmen kann. Sogenannte Weicheicher können sich auch Wasser im Wasserkocher erwärmen und im Becken mit frischem Wasser mischen, um sich lauwarm bis heiß zu waschen.  Dies ist für uns genug Luxus und die meisten Gäste finden dies auch.

 

Diese Erklärung dient denen zu entscheiden, bei uns zu nächtigen oder nicht, die das einfache gesunde Leben überhaupt nicht mehr gewohnt sind. Sie können gerne bei uns damit anfangen, oder es auf später verschieben und sich in einem gewöhnlichen Hotel einmieten :-)